Hans-Jürgen Appelt

Arbeitsschwerpunkte und Felderfahrung:

  • Leitungs- und Führungskompetenzen
  • Beratung der Berater
  • Betriebliche Sozialberatung
  • Change-Prozesse
  • Existenzgründung und -aufbau
  • Fallbesprechungen
  • Rollenmanagement
  • Konfliktklärung
  • Qualitätszirkel
  • Teamentwicklungsprozesse
  • Unternehmensübergabeprozesse

Referenzen:

  • Klein- und Mittelstandsunternehmen
  • Behinderteneinrichtungen
  • Einrichtungen der Heimerziehung und Kindergärten
  • Klinischer Bereich (Sucht / Psychiatrie)
  • Psychosoziale und Pflege-Dienste
  • Freie Berufe (insbesondere freiberufliche Sozialarbeit)

Veröffentlichungen jüngeren Datums:

  • Betriebliche soziale Arbeit;
    in: Thole, Höblich, Ahmed, Hg.; Taschenwörterbuch der sozialen Arbeit; Bad Heilbrunn, 2012
  • Betriebliche Sozialarbeit;
    in: Horn, et al., Hrsg.; Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft; Bad Heilbrunn, 2012
  • Betriebssozialarbeit;
    in: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Hg., Fachlexikon der sozialen Arbeit, Baden-Baden, 2011
  • Praxisreader Betriebliche Sozialarbeit
    Susanne Klein, Hans-Jürgen Appelt, Hg.; Kröning, 2010
  • Betriebliche Sozialarbeit;
    in: Kreft, Dieter, Mielenz, Ingrid, Hg., Wörterbuch Soziale Arbeit, Weinheim, 7. Auflg. 2013
  • Mobbing;
    in: Kreft, Dieter, Mielenz, Ingrid, Hg., Wörterbuch Soziale Arbeit, Weinheim, 7. Auflg. 2013
  • Lobbyarbeit in der Betrieblichen Sozialarbeit – Interessenvertretung in Deutschland;
    in: Schweizerischer Berufsverband Soziale Arbeit, Hg., Sozial Aktuell, Heft 4.2004
  • Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit e.V., Regionalgruppe Rheinland, Hg.;
    Mobbing in Betrieben – Leitfaden für die Betriebliche Sozialberatung, Tübingen, 2004
  • Alles Mobbing – oder was?
    in: Merten, Roland, Hg., Unsere Jugend, 55.Jg., Heft 12.2003
  • Employee Assistance Programs in Germany;
    in: Masi, Dale A. (DSW), Hg., International Employee Assistance Anthology, Washington, 2000